eine Art physikalisches Wrack

B~UH

Schülerin: Ja, und die Magnetfeldstärke ist dann ja gleich der Spannung.
Karth: Das glaube ich nicht. Schön wärs, dann müssten wir ja nicht mehr rechnen. Ist aber nicht so.
Schülerin: Hm. Aber so ungefähr ist das Magnetfeld wie die Spannung...
Karth: Mh, ne. Das ist das Zeichen mit den zwei Wellen!
Schülerin: Achso, ja dann ist das wohl konstant zu einander.
Karth: Dann wäre es ja einfach immer das gleiche.
anderer Schüler: B ist proportional zu UH.
Karth: Ja, eine Welle heißt Proportionalität.
Schülerin: Warum ärgern Sie mich eigentlich immer?
Karth: Ganz einfach, weil du mir immer eine Gelegenheit bietest!

Ich liebe meine Physikstunden. Ich hoffe, diese Arbeit wird Freitag besser als die erste. Aber es kann auch eigentlich nur besser werden!

25.11.09 22:58


zweimal Latte Macchiato

Ich liebe Latte Macchiato. Ich liebe das Kakao-Gesicht auf dem Milchschaum. Ich liebe den Milchschaum-Keks-Geschmack. Ich liebe deine Offenheit. Ich liebe deine Begeisterung. Deine Geduld. Deine Gestik. Deine Mimik. Ich liebe deine gute Erziehung. Deine Intelligenz. Ich liebe dein Aussehen. Deine Kleidung. Deinen Geruch. Und ich liebe, dass du hier bist.
Ich liebe nicht, dass du nicht mein Freund bist...

24.11.09 21:52


Das große Erwachen (... und jetzt...)

Ich bin ein bisschen egoistisch. Aber ich binauch sauer. Enttäuscht. Mein lieber Herr Schuhmacher, das wäre meine Chance gewesen ganz groß rauszukommen. Ich habe meine Sommerferien damit verbracht Adressen von Managern rauszufinden, e-Mails zu versenden, Telefonate zu führen und Absagen zu kassieren. Dann Ihre e-Mail: Nneka wird auf einem benefizkonzert für Boumdoudoum spielen. Es gab Probleme bei der Terminfindung wo wir schon alle gedacht haben: "das wars jetzt" Aber nein, eine neue Zusage. Ich habe die Verantwortung abgegeben. Und nichts mehr. Keine Reaktion. Jetzt kommt dann die Absage. Wenn Sie auf so eine unprofessionelle Gruppe keinen Bock haben, hätten Sie das wenigstens gleich sagen können. Wir haben keinen "Plan B", haben uns auf Ihr Wort verlassen. Unsere Gelder sind eigentlich an dieses Jahr gebunden. Wie sollen wir das jetzt hinbekommen? Wenn man erstmal einen großen Hecht an der Angel hatte, gibt man sich danach nicht mit einem Fischchen zufrieden!
Es wäre meine Chance gewesen, ich hätte es organisiert. Ich hätte geschuftet, Nächte durchgemacht und dann das Rampenlicht genossen. Mein Erfolg. Aber nein, Sie sind nicht besonders kooperativ. Aber wissen Sie was? Ich werde es beweisen, dass wir was Neues auf die Beine stellen können. Allen und Ihnen ganz besonders!

Und morgen gehe ich einen der wichtigsten Kaffees in meinem Leben trinken.

23.11.09 19:40


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de