ich bin alleine

"Na, bist du alleine hier?"
"Wie immer nicht..."
"Gehen wir gleich noch in die Stadt?"
"Ne, ich wollte gleich nach Hause."
"Du wohnst bei mir in der Nähe, soll ich uns ein Taxi rufen?"
"Mein Taxi ist mein Fahrrad!"
"Das kann in den Kofferraum."
"Ich fahre mit dem Fahrrad zu mir nach Hause. Alleine!"
"Sicher?"

Manchmal sind Jungs doch sehr komisch. Besonders wenn sie beim Reden mit ihrer Nasenspitze unsere Wange berühren und man Angst hat sich umzudrehen, weil dann Mund auf Mund landen würde. Und besonders problematisch wird es, wenn man selber damit kein Problem hätte - nur die anderen...

Weil wir eben nicht in einer unabhängigen Welt leben und uns ständig rechtfertigen. Am meisten vor uns selbst!

29.11.09 13:58
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Amelie / Website (30.11.09 16:08)
Und genau mit diesen Worten, hast du mir mal wieder einen Denkanstoß verpasst, der mich auf dem Weg meiner Problemlösung ein Stück voranbringt.

Die Teilzeittussi dankt der Vollzeitpoetin.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de